07.03.2019: Abschlussveranstaltung im Projekt TErrA

„Abschlussveranstaltungen im Projekt TErrA – Tätigkeitswechsel zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit“

TErrA – so heißt das Projekt, das von ca. 200 Wissenschaftlern, Politikern, Unternehmen, Beschäftigten und Experten der Sozialversicherungen in zwei Abschlussveranstaltungen in Dortmund (am 05.02.2019) und Berlin (am 07.03.2019) diskutiert wurde. Der präventive überbetriebliche Tätigkeitswechsel in regionalen Netzwerken wurde als eine soziale Innovation identifiziert, die ungewohnte Lösungen für den deutschen Arbeitsmarkt in Zeiten des demographischen Wandels und der digitalen Transformation bietet. Dabei berücksichtigt der systematisch neu entwickelte Tätigkeitswechselprozess sowohl die Unternehmens-, als auch die Beschäftigtenperspektive. Er bietet nachhaltige Lösungen für die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und beschreibt das dazu notwendige Vorgehen. Bitte hier weiterlesen.

Veröffentlicht unter Allgemein