Gleichstellung und Diversity

Geschlecht, Alter, Herkunft, Kultur, Behinderung und sexuelle Identität machen jeden Menschen einzigartig und besonders. Damit alle Menschen, unabhängig von diesen individuellen Merkmalen, gleich behandelt werden und die selben Möglichkeiten zur Entwicklung haben, bedarf es konkreter Voraussetzungen, die oftmals noch geschaffen werden müssen. Auch auf betrieblicher Ebene heisst dies, das Unternehmen oftmals aktiv werden müssen, um die Gleichstellung in einer vielfältigen Belegschaft gewähreisten zu können.

Die Prospektiv GmbH kann hier auf langjährige Beratungs- und Projekterfahrung zurückgreifen. Im Vordergrund stehen dabei immer die freie Entfaltung und Förderung der Potenziale aller Mitarbeiter/-innen und eine anerkennende und respektvolle Organisationskultur. Nach dem Motto “Gleichheit in der Vielfalt” ist der Zugang aller Beschäftigter zu Verantwortung, Information, Weiterbildung und Entwicklung zentral für die aktive und erfolgreiche Gestaltung von Diversität im Unternehmen.

Projekte

Die Prospektiv GmbH setzt sich seit jeher mit den Themen Gleichstellung und Diversity auseinander – im demografischen Wandel gewinnt der erfolgreiche Umgang mit diesem Thema zunehmend an Bedeutung. Die folgenden Projekte hat Prospektiv in diesem Arbeitsschwerpunkt durchgeführt:

  • ProDivers – Produktion und Diversität – Diversity Management als operative Führungsaufgabe
  • SoViel – Soziale Vielfalt produktiv managen
  • FgiF – Frauen gehen in Führung
  • WISE – Beschäftigung von Frauen in Verkehrsunternehmen
  • Unternehmensnachfolge für Frauen – Chancen und Perspektiven
  • DAQ kommunal – Demografieaktive Qualifizierung in Kommunen und Kreisen
  • GENERA – die Jungen und die Alten
  • Gestaltung von Teilzeitmodellen

Instrumente

Gleichstellung und Diversity können und müssen bewusst durch Betriebe gestaltet werden. Die Prospektiv GmbH bietet hierzu Instrumente an, die Unternehmen bei der Analyse von Handungsfeldern und Umsetzung von Maßnahmen unterstützen:

  • Seminar- und Workshopreihe “Eigene Potenziale entdecken – berufliche Perspektiven erfahren”
  • Altersstrukturanalyse ASTRA©
  • Einführung und Umsetzung von Mitarbeitergesprächen
  • Psychologischer Vertrag
  • Wertschätzungstraining

Publikationen

  • Beyrow, Jutta; Mordhorst, Birgit; Weber, Ulrike: Leitfaden Coaching. Aufstiegsorientierung von und für Mitarbeiterinnen in Verkehrsunternehmen, 2014
  • “Gehen Frauen im ÖPNV künftig in Führung?”, Sonderbeilage SPEZIAL zu ÖPNV aktuell 28/14 vom 11.07.2014
  • Artikel “2 aus 149″, in der Zeitschrift TransVer2012 (aktuelles Magazin zur Mobilität in NRW), S. 64-68, 2014
  • Zeitschriftenartikel “Frauen gehen in Führung” der KVB “intern”, Mitarbeiterzeitschrift der Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Juni 2/12, S. 8 f
  • Zeitschriftenartikel “Selbst-, ziel- und konfliktsicher im Beruf” der Mitarbeiterzeitschrift “infozeit” der Unternehmensgruppe Stadtwerke Bielefeld, Juni 2/2012, S. 26f
  • Stock, Gereon u. a. (2012): Project WISE – Women Employment inUrban Public Transport Sector. Project Report (3,31 MB)
  • Weber, Ulrike u. a. (2008): Herausforderungen Unternehmensnachfolge durch Frauen – Erfolgsgeschichten und Statements in 12 Kapiteln. Dortmund, ISBN 3-927671-64-9
  • Weber, Ulrike u. a. (2008): Kinderbetreuung im Kreis Wesel – Informationen für Eltern, Beraterinnen und Berater sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Hrsg. B3-Beyrow, GfAH mbH, LUZI e.V., Dortmund. ISBN 3-927671-62-2
  • Weber, Ulrike u.a. (2008): Nachfolge ist weiblich. Ausgewählte Instrumente und Strategien für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Unternehmensnachfolge durch Frauen. Hrsg. bundesweite gründerinnenagentur (bga), Ne. 21/2008, Stuttgart

→ Weitere Publikationen

AnsprechpartnerInnen
weber


Ulrike Weber
Telefon 0231 / 55 69 76 - 11
weber@prospektiv.de


brand


Arne Lehmann
Telefon 0231 / 55 69 76 - 20
lehmann@prospektiv.de


weber


Julia Beer
Telefon 0231 / 55 69 76 - 11
beer@prospektiv.de


skottki


Bianca Skottki
Telefon 0231 / 55 69 76 - 20
skottki@prospektiv.de