Erster Erfahrungsaustausch im Rahmen des Projekts SoViel

SoVielAm 27. April fand in den Räumlichkeiten von Küppersbusch Hausgeräte GmbH in Gelsenkirchen der erste Erfahrungsaustausch im Rahmen des INQA-Projekts „SoViel – Soziale Vielfalt produktiv managen“ statt.

IMG_2716_HomepageVor der besonderen Kulisse moderner Designerküchengeräte trafen sich die Projektpartnerinnen und Projektpartner
von SoViel, um sich zum aktuellen Stand
des Projekts und den weiteren Schritten auszutauschen.

Der erste Erfahrungsaustausch stand unter dem Thema Vielfaltsmonitor, dieser beschreibt die aktuelle Situation von Vielfalt in der Belegschaft in den Unternehmen und Verwaltungen. Die Teilnehmenden berichteten gegenseitig von den ersten Erfahrungen mit der Durchführung des Vielfaltsmonitors und diskutierten erste Ergebnisse.

IMG_2746_Homepage

Deutlich wurde, dass die Belegschaften ebenso vielfältig sind wie die Unternehmen und Verwaltungen selbst und dass, ob es ein kleines Unternehmen im sozialen oder technischen Bereich oder eine große Stadtverwaltung ist, alle sehr vielfältig aufgestellt sind und diese Potenziale durch das Projekt SoViel stärker nutzen möchten.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekthomepage.

Veröffentlicht unter Allgemein

Projekt TErrA

Im Projekt TErra (Tätigkeitswechsel zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit) können Sie weitere Informationen auf der Homepage www.taetigkeitswechsel.de abrufen.

Den Projektflyer erhalten Sie hier.

Veröffentlicht unter Allgemein

Die Website im SoViel-Projekt ist online!

Unter www.soviel-projekt.de erhalten Sie aktuelle Informationen zum Projekt.

Download Projektflyer

Veröffentlicht unter Allgemein

Erfolgreiche Transfertagung im Projekt ProDivers am 31.03.2017 in Hannover

ProDiversAm 31.03.2017 fand im Haus der Region Hannover die erste Transferveranstaltung des Projekts „ProDivers – Produktion und Diversity“ unter dem Titel „Diversity in der operativen Umsetzung – Unbekannte Potenziale entdecken und die Zusammenarbeit verbessern“ statt. Den eingeladenen Unternehmen wurde aufgezeigt, dass Diversity Management nicht den Abbau von Diskriminierung bedeutet,
sondern dass es vielmehr darum geht, soziale Vielfalt effizient und konstruktiv zu nutzen.

IMG_2662Dazu wurden folgende Fragen aufgeworfen: Wie kann die Zusammenarbeit von An- und Ungelernten gestaltet werden? Wie können Leiharbeiter als vollwertige Beschäftigte der Belegschaft integriert werden? Wie können zwei Abteilungen reibungsloser zusammenarbeiten? Wie kann und sollte eine Führungskraft mit Diversity umgehen?

Ebenfalls berichteten Herr Dettmer Betriebsratsvorsitzender der Pelikan PBS- IMG_2689Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG und Frau Sinnerbrink aus dem HR Development von LPKF Laser & Electronics AG von ihren praktischen Erfahrungen mit dem Thema im beruflichen Alltag. Folgende Botschaft kann aus der Veranstaltung mitgenommen werden: Diversität begegnet uns jeden Tag, oft nehmen wir sie jedoch gar nicht als solche wahr. Das Entscheidende aber ist, sich dessen bewusst zu werden und sein Handeln von Zeit zu Zeit kritisch zu hinterfragen, offen für Veränderungen zu sein.

Genauere Informationen können Sie der Präsentation zur Veranstaltung entnehmen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Allgemein

Erfolgreicher Projektabschluss im Projekt ProMobiE: Veranstaltung zu professioneller Kundenberatung im ÖPNV und Abschlussbroschüre

Foto_Abschlussveranstaltung ProMobiEAm 16.02.2017 fand in Bochum die Abschlussveranstaltung des Projekts ProMobiE unter dem Titel „Professionelle Kundenberatung im ÖPNV – Lösungen in Zeiten von Multimodalität und Elektromobilität“ statt. Etwa 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben in der „Engelsburg“ der BOGESTRA AG die Veränderungen und Herausforderungen der Mobilität der Zukunft und die Auswirkungen auf die Kundenberatung und die Qualifizierung der Beschäftigten diskutiert.

Am Vormittag gab es interessante Vorträge und Erfahrungsberichte von Frieder Zappe ProMobiE - Handlungsempfehlungen Professionelle Mobilitätsberatung(Verkehrsverbund Rhein-Neckar) Jens Hollritt (Leipziger Verkehrsbetriebe), die aufzeigten wie erfolgreich mit den Themen Multimodalität und Elektromobilität umgegangen werden kann. Der Nachmittag fand hauptsächlich an moderierten Thementischen statt. Hier wurden Projektergebnisse aus den Bereichen „Strategien & Angebote multimodaler Mobilität“, „Rahmenbedingungen für Beratung zu multimodalen Mobilitätsangeboten“ und „Kompetenzen & Qualifizierung für eine professionelle Kundenberatung“ geteilt und gemeinsam mit den Teilnehmenden Erfahrungen ausgetauscht.

Zeitgleich mit der Veranstaltung wurde auch die Projekt-Abschlussbroschüre „Professionelle Mobilitätsberatung in Zeiten von Multimodalität und Elektromobilität“ herausgebracht. In dieser werden die Ergebnisse aus
drei Jahren intensiver Arbeit anschaulich zusammengefasst.

Sie sind interessiert an weiteren Informationen? Besuchen Sie unsere Projekthomepage und die Facebookseite der VDV-Akademie.

Veröffentlicht unter Allgemein